Knieps & Komm GmbH - Total Werksvertretung

Löschanlagen

Stationäre Löschsysteme/-anlagen

Die immer komplexer werdende technische Ausstattung der heutigen Industriebetriebe stellt den Brandschutz stets vor neue Aufgaben. Besonders der Produktionsbereich birgt mit seinen Maschinen und teilweise kompletten Produktionsstraßen vielfältige Brandrisiken.

Mit einem Löschsystem von TOTAL erwirbt der Kunde eine individuelle Lösung für sein Brandschutzproblem.
TOTAL-Löschsysteme sind stationär installierte Feuerlöschanlagen, die im Brandfall sowohl akustischen als auch optischen Alarm geben und den Löschvorgang in Sekundenschnelle auslösen. Denn der Erfolg eines Löschvorganges hängt von einer frühzeitigen und optimalen Erkennung des Brandes ab.

Hierzu setzt TOTAL Detektoren ein, die auf Flammen, Temperatur und Rauch reagieren. Diese Melder erkennen den Brand bereits in seiner Entstehungsphase und geben sofort einen Auslöseimpuls an die Löschanlage weiter. Alle Löschanlagen können sowohl automatisch als auch manuell ausgelöst werden.

Schutz vor Fettbränden

Für entzündetes Fett bietet TOTAL ein speziell entwickeltes Löschmittel, welches als feiner Sprühstrahl aufgebracht wird und somit das Feuer durch eine geschlossene Schaumdecke erstickt und das überhitzte Fett stark abkühlt. Dabei wird die Gefahr der Rückzündung erheblich reduziert.

Sowohl Steuerung wie auch Löschmittelbehälter und Treibgasflasche sind in einem Edelstahlschrank montiert. Durch die kompakte Bauweise ist die Anlage nahezu in jede Frittieranlage nachrüstbar. Das Löschsystem ist modular aufgebaut und kann durch Erweiterungen an jede beliebige Fritteusengröße angepaßt werden.

Durch die Detektion und Auslösung mittels einer elektrischen Steuerung besteht die Möglichkeit, über potentialfreie Kontakte Abschaltungen von Fritteuse und Lüftung sowie Weitermeldung des Alarms durchzuführen.

Pulverlöschanlagen

Pulverlöschmittel hat seine überzeugende Wirkung bei der Bekämpfung von Entstehungsbränden mit Handfeuerlöschern unzählige Male bewiesen. Je nach Brandrisiko wird die Pulverlöschanlage z.B. mit ABC, BC- oder Metallbrandpulver gefüllt. Die schlagartige Löschwirkung resultiert im wesentlichen aus dem antikatalytischen Effekt, einem chemischen Eingriff in den Verbrennungsprozess. Wegen der hohen Löschleistung werden Pulverlöschanlagen als Raum- oder Objektschutz bevorzugt in Chemieanlagen, Prozessanlagen, Triebwerksprüfständen, Lagerräumen, Ölkellern, Behältergruben, Füllstationen, Hafenanleger, Gastankern und Flugzeughangars eingesetzt.

Gas-Löschanlagen

mit Kohlendioxid oder FM 200 wirken, indem sie den Luftsauerstoff verdrängen bzw. chemisch in den Verbrennungsprozess eingreifen. Bei einer Kohlendioxid-Löschanlage, die dem Raumschutz dienen soll, erfolgt die Flutung mit Kohlendioxid erst nach einer Vorwarnzeit, wodurch Personen ein sicheres Verlassen des Flutungsbereiches ermöglicht wird (gemäß BGR 134).

Kohlendioxid-Löschanlagen

von TOTAL können neben dem Raumschutz auch als Maschinenschutz dienen. Eingesetzt werden solche Löschanlagen in Bereichen, in denen selbst geringe Löschmittelrückstände unerwünscht sind, z.B. in EDV-Maschinenräumen, Lagerräumen, Pulverbeschichtungsanlagen, Schaltschrankräumen, Motorprüfständen oder bei Schleif- und Druckmaschinen.

Die Installation

von Löschsystemen erfolgt im Regelfall während des laufenden Betriebsprozeßes und darf keinerlei Störungen hervorrufen. Dies erfolgt durch TOTAL-eigene Techniker, die in die Installation und nachfolgende Instandhaltung sach- und fachkundig unterwiesen wurden. Entsprechende Wartungsarbeiten erfolgen mit speziellen Werkzeugen und Gerätschaften bis zur fertigen Aufschaltung.

Nach jeder Auslösung der Anlage ist die Betriebsbereitschaft durch den Sachkundigen wiederherzustellen. Hierfür steht ein weitverzweigtes TOTAL-Vertriebsnetz bundesweit zur Verfügung.

Ihr Vorteil - alles aus einer Hand !
  • Beratung
  • Konzeptionierung
  • Fertigung
  • Installation
  • Instandhaltung